Baby, mein Baby

März 12, 2014

Auch hier gilt:
Es sind zusammengetragene RATSCHLÄGE! Sie ersetzten weder profesionale Hilfe – noch sind sie allein gültig!
Im Zweifel IMMER zum Arzt!

Babys und Kinder sind keine kleine Erwachsene und sollten daher auch bei Medikamenten schonend und zurückhaltend behandelt werden.

Im Regelfall „wissen “ Babys noch sehr genau was ihnen guttut, wenn das kranke Baby nichts essen mag .. dann sollte es das auch nicht aufgezwungen bekommen.

Hauptsache das Kind trinkt!

Immer wenn eine fieberhaften Erkrankungen oder Durchfall-Erkrankungen oder Erbrechen vorliegt sollte der  Flüssigkeits- und Elektrolytverlust immer möglichst schnell ausgegleichen werden.

 

 Nicht geeignet sind süße, kohlensäurehaltige und/oder koffeinhaltige Getränke wie Limo, Cola oder ähnliches.

 

Gestillte Babys sollen während einer Krankheit und auch während Durchfall weiter gestillt werden.

 

Während und nach überstandener Krankheit gibt es dann attraktive Kleinigkeiten  die gut schmecken und den Organismus nicht belasten: Fruchtstückchen, Quarkspeisen mit frischem Obst, leichter Kuchen, Suppen, Kartoffelbrei, Rührei u. ä. Ihr Kind darf entscheiden, was es essen möchte.

Achten Sie in jeden Fall auch auf reichlich Flüssigkeit in Form von Tees, Milch oder Suppen.

 

Wie bei allen Kranken gilt auch hier:

Ruhe ist wichtig! Kuscheln wenn es gewünscht wird.

Kühl und abgedunkelt ist besser als grell und heiss.

Ab und an eine Katzenwäsche tut gut!

 

Ausserdem:

– Fenscheltee hilft bei Leibschmerzen

– Durchfall bei Babys vergeht schnell wenn das Kind abgekochtes Wasser mit etwas Mehl trinke

– Bei Blähungen Kümmeltee 1gestrichenen Teelöffel Kümmel auf 1 Tasse Wasser, 5 Min. ziehen lassen

– Veilchenwurzeln helfen beim Zahnen

– Globuline und Zuwendung sind auch wirksam

– Babys und Kinder sind „Magische“ Wesen und da hilft ein Kuss auf das Aua und ein Pflaster …

– Bei Vertopfung kann Milchzucker helfen und viel Trinken.

– warme Bauchwickel helfen bei Blähungen und Leibschmerzen

– Husten und verstopfet Nase lassen sich mit Brustwickel aus Schweineschmalz (oder Butter oder Olivenöl) und Muskat lindern : Brust mit Fett einreiben, Muskat dünn draufstreuen und mit Watte und einen Tuch abdecken

 

 

Hier sammel ich Hilfe für den Windel-Po

Flecken, Schmutz und Kratzer .. aller Sorten beseitigen

März 12, 2014

Wannenspray bringt Fahrräder auf Hochglanz. Einsprühen, einwirken lassen und dann mit dem Gartenschlauch abspritzen.

Wasserflecken entfernt man von Holzmöbeln, indem man sie mit angefeuchteter Zigarettenasche einreibt und nach ein paar Minuten nachpoliert.

Wussten Sie schon, dass Walnüsse Kratzer auf dunklen Möbeln entfernen? Kern einer frischen Nuss enthäuten, durchschneiden und mit der feuchten Innenseite über die Schrammen streichen. Das gleicht die Farbe wieder aus.

Soda befreit Blumentöpfe von unschönen Kalkresten.

Sport-Felgen am Auto reinigt man preiswerter, wenn man statt teurem Felgenspray Backofenreiniger benutzt.

Tee-Flecken: Mit Gallseife warm auswaschen. Alte Flecken über Nacht in Borax-Lösung einweichen.

Teuerer Rostumwandler für’s Auto? Nehmen Sie lieber CocaCola und Alufolie!

Alte Karaffen riechen oft schal oder muffig. Mit Wasser gefüllt, eine Kohletablette darin auflösen und einige Tage stehen lassen, sollte das Problem beheben.Zahnreinigungstabletten helfen auch.

Tinten-Flecken: Sofort mit Salz bestreuen. Oder mit Zitronensaft, Essig, Spiritus beträufeln, einwirken lassen, auswaschen.

Tischdecken die vergilbt sind, werden wieder blütenweiß, wenn man dem Waschpulver ein Päckchen Backpulver beimischt.

Töpfe die stark angebrannt sind, weicht man über Nacht in Wasser mit einem Päckchen Backpulver ein. Am nächsten Tag schwimmt das Angebrannte oben. So bleibt der Topf von Kratzern verschont.

Türscharniere quietschen nicht mehr, wenn man sie mit Haarspray einsprüht.

Unangenehme Gerüche im Mülleimer vermeidet man, indem man nach dem Entleeren einen Esslöffel Bullrichsalz zugibt.

Vergilbte Weißwäsche: Einige Stunden in Soda-Lauge (oder Backpulver)einweichen, dann in der Maschine waschen.

Polierte Möbel behalten ihren Glanz, wenn man sie mit einer Mischung aus Salatöl mit Kochsalz einreibt.

Polster – auch Autopolster – lassen sich wunderbar mit ganz normalem Rasier- schaum reinigen.

Rotweinflecke: Sofort mit Salz bestreuen (saugt den Wein auf), Schicht abheben, Fleck nochmals mit Salz einreiben, waschen.

Ruß-Flecken dick mit Salz bestreichen, kurz einwirken lassen und gut ausbürsten. Keinesfalls feucht abwischen. In Seifenlauge auswaschen.

Ruß-Flecken: Kräftig ausschütteln, mit Salz bestreuen, in Seifenlauge auswaschen.

Schimmel & Stockflecken: Einige Stunden in Buttermilch, Essigwasser oder Molke einweichen.

Schlieren auf der Autoscheibe? Lösen Sie ein Tütchen Backpulver in Wasser auf, Scheiben damit einreiben, etwas ziehen lassen, abspülen, fertig.

Ölschmiere-Flecken: Mit Butter ausreiben, heiß in Seifenlauge waschen.

Schweiß-Flecken: In warmem Essigwasser 1 Stunde einweichen. Auch Kragen an Blusen und Hemden werden so wieder sauber.

Mineralwasser ist ein schnell wirksamer Fleckentferner. Etwas davon auf den Fleck gießen, ganz kurz einwirken lassen und dann mit einem Schwamm oder Handtuch aufnehmen.

Möbel hinterlassen oft hässliche Abdrücke im Teppich. Legen Sie dann einen Eiswürfel auf die Stelle und lassen Sie die Feuchtigkeit einziehen. Dabei quellen die Teppichfasern auf. Danach mit die Staubsauger drüberfahren, und die Fasern richten sich auf.

Modeschmuck behält länger seinen Glanz, wenn man ihn in Seidenpapier gewickelt aufbewahrt.

Obstflecke: Mit Zitronensaft beträufeln. Ältere Flecken über Nacht in Buttermilch oder Stärke ( 1 Teil auf 2 Teile Wasser) einweichen.

Oft lassen sich kleine Kratzer in der Glasplatte oder Marmor etc. durch Polieren mit etwas Zahnpasta entfernen.

Klebstoff-Flecken: Abkratzen, mit warmem Essig einreiben, ausspülen.

Kleinere Lecks oder Risse in Kunststoffeimern oder -schüsseln lassen sich mit Siegellack reparieren.

Knöpfe halten an der Kleidung länger, wenn man sie mit Zahnseide annäht gilt auch für Risse in Ledertaschen oder Lederjacken.

Koffer die längere Zeit nicht gebraucht werden, bekommen keinen muffigen Geruch, wenn man ein Stück Seife hineinlegt.

Korallenschmuck glänzt wieder wie neu, wenn man ihn einige Stunden in eine Kochsalzlösung legt und anschließend trockenpoliert.

Kugelschreiber- oder Klebstofflecken kann man schnell beseitigen, wenn man sie mit etwas Zahnpasta einreibt. Danach wie gewohnt waschen. Obstflecken lassen sich mit kaltem Kartoffelwasser entfernen. Einfach auf den Fleck tupfen, kurz einwirken lassen und anschließend auswaschen.

Kugelschreiber-Flecken lassen sich am besten mit Kölnisch Wasser aus Kleidungsstücken entfernen.

In Kannen, Zahnputzbechern und Vasen bilden sich leicht Ablagerungen. Strahlend sauber werden sie, wenn man jeweils ein Backpulver darin auflöst und über Nacht stehen lässt (oder Gebissreiniger verwenden).

Insekten auf den Lampengläsern des Autos? Oma nimmt ihre Nylons zur Beseitigung!

Ist die Lauffläche Ihres Bügeleisens stumpf geworden? Streichen Sie mit einem Stück Kerzenwachs über die heiße Fläche und polieren mit einem weichen Lappen nach.

Kaffee & Kakaoflecken: Hier helfen Gallseife und warmes Wasser. Oder über Nacht in Buttermilch oder Milch einweichen.

Kalkränder im Bad lassen sich gut und schonend mit einer Mischung aus Salz, Essig und Buttermilch entfernen.

Kaugummi im Teppichboden entfernen Sie mühelos, wenn Sie ein paar Eiswürfel drauflegen. Der Gummi löst sich schon nach kurzer Zeit wie von selbst.

Kerzenwachs auf Messing kann man nicht abkratzen, ohne die polierte Fläche zu beschädigen. Besser das Teil in heißes Wasser tauchen. Das weich gewordene Wachs entfernen und mit einem Tuch nachreiben.Aus Kleidung entfernt man Kerzenwachs indem man eine Papierserviette darauflegt und mit den Bügeleisen darüberbügelt, Solange bügeln, bis keine Flecken mehr auf den Papier erscheinen.

Haare von Haustierenund Wollfusseln die auf Kleidern oder Polstermöbeln haftende lassen sich mit einer Nylonbürste leicht entfernen. Die durch das Reiben statisch aufgeladene Bürste zieht die \“Störenfriede\“ an.

Haben Marmorplatten Flecke abbekommen, so dürfen diese auf keinen Fall mit Scheuermitteln behandelt werden. Mit Zitronensaft abgerieben, gehen die Flecke mühelos weg. Dasselbe gilt auch für Mosaikfußböden.

Haben sich in der feuchten Wäsche Stockflecken gebildet, verschwinden diese wieder wenn man die Sachen in saure Milch taucht, dann noch einmal durchwäscht.

Fliesen die stumpf geworden sind, reibt man mit einer Salmiakgeist- oder Spirituslösung, sowie einem Fensterleder wieder glänzend.

Frische Rotweinflecken auf dem Teppich sofort mit Salz bestreuen. Es nimmt die Farbe auf und lässt sich später problemlos aufsaugen.

Gemüse-Flecken: Sofort in Kaltwasser spülen, dann in Borax-Lösung ( 1TL auf 1 L Wasser) einige Stunden einweichen.

Gras-Flecken in Bluejeans bekommt man wieder raus, wenn man die Stellen vor dem Waschen mit Spülmittel einreibt.

Gras-Flecken: Mit Essig, Zitronensaft oder Weingeist ausreiben. Spülen, möglichst heiß waschen.

Ein durch Kalkablagerungen verstopfter Duschkopf wird wieder voll funktionsfähig, wenn Sie ihn mehrfach in heißes Essigwasser ( Essigeessens 1:1 mit Wasser michen oder Brantweinessig pur) legen.

Ein Fleischwolf lässt sich besser reinigen, wenn man zum Schluss ein trockenes Brötchen durchdreht.

Einen Tintenfleck mit etwas Milch einreiben, trocknen lassen und mit lauwarmer Seifenlauge auswaschen.

Eiweiß-, Blut- Eisflecke: Sofort mit Kaltwasser auswaschen und wie gewohnt weiter waschen.

Es muss nicht immer gleich die chemische Keule sein. Haushaltssoda reinigt den Abfluss hervorragend. Einfach eine Hand voll Soda hineingeben und mit heißem Wasser nachspülen. Weiterer Vorteil: keine unangenehmen Gerüche.

Fettflecke auf einer weißen Tapete einfach mit weißer Schulkreide übermalen, gut einwirken lassen und mit einem sauberen Tuch abreiben.

Fett-Flecken: Sofort mit Mehl bestäuben (es saugt Fett auf) oder Fleck in Warmwasser ausspülen, dann mit Gallseife einreiben. Bei Wolle gilt: Fett mit Sprudel ausspülen. Seide leicht mit Kölnisch Wasser abreiben, Fleckenrand gut trockentupfen! Sonst bleibt ein Rand. Auf Anzug Fett vorsichtig mit verdünntem Salmiakgeist ausreiben.

Backpulver welches überlagert ist, nicht wegwerfen. Es eignet sich hervorragend zum Aufhellen von vergilbten Gardinen. Badezimmerarmaturen lassen sich damit ebenfalls reinigen.Angebrannte Töpfe mit einer Paste aus Backpulver und Essig einreiben, einwirken lassen, das Verbrannte löst sich.

Besonders glänzend werden Armaturen und Waschbecken, wenn man sie einmal in der Woche mit Haarshampoo reinigt.

Blinde Spiegel werden mit Leinöl wieder blank. Öl dünn auftragen, kurz einwirken lassen und polieren.

Den engen Hals einer Vase bekommt man sauber, wenn man einen Teelöffel Fleckensalz zusammen mit warmen Wasser einfüllt und über Nacht stehen lässt. Anschließend kräftig schütteln und ausspülen.

Der verschmutzte Scherkopf eines Elektrorasierers wird wieder sauber und wie neu, wenn man ihn über Nacht in ein Glas Wasser mit Gebissreiniger legt.

Eichenmöbel erhalten mit einer Pflege aus Olivenöl und Rotwein (1:2) ihren alten Glanz wieder. Nach dem Einreiben sorgfältig nachpolieren.

Eigelb-Flecken: Trocknen lassen, abkratzen, in Seifenlauge auswaschen.

Blut: Sofort in Kaltwasser ausspülen, dann in kaltem Salzwasser (Mischung:1:10) einige Stunden einweichen. Ältere Flecken mit verdünntem Salmiakgeist behandeln.

Butter-/ Fettflecken: Mit Gallseife einreiben, einwirken lassen, ausspülen. Empfindliches (z.B. Seide) vorsichtig mit verdünntem Salmiakgeist behandeln. Erst an verdeckter Stelle (Saum) testen!

Halsketten oder Ringe aus Gold, die etwas angelaufen sind, glänzen wieder wie neu, wenn man sie mit einer halbierten Zwiebel abreibt und danach poliert. Ein Tipp der Neuzeit: Gold und Silber (Bestecke etc.) in Plastikfolie vakuumieren. Dort bleiben sie bis zum nächsten Gebrauch wie neu.Legt man sie in eine Gefäss, das mit Aluminiumfolie belegt wurde und gibt dort warmes Wasser hinein, spart man sich das mühselige putzen.

Kartoffeln

März 12, 2014

Kartoffel: heiß geliebt und meist gehasst!

Sie ist nicht so schlecht wie man meint und vielseitig verwendbar!
Neben den Essen und backen eignet sie sich als Hilfsmittel zum säubern des Haushaltes und für die Schönheitspflege.

Erstmal die Kartoffel als Nahrungsmittel:

Pellkartoffeln für Salate lassen sich mit einem Eierschneider in gleichmäßig dicke Scheiben teilen.

Reibekuchen und Kartoffelpuffer werden bekömmlicher, wenn man dem Teig etwas Backpulver zugibt.

Reibekuchen werden kräftiger im Geschmack, zieht man ein bis zwei Esslöffel kernige Haferflocken unter die Kartoffelmasse.

Salzkartoffeln schmecken intensiver, wenn man sie statt in Salzwasser in Gemüsebrühe kocht .

Kleinere Kartoffelreste vom Vortag eignen sich – püriert oder durchgepresst – gut dazu, Saucen und Suppen anzudicken.

Kartoffelknödel bekommen einen ganz seidigen Glanz, wenn man zwei Teelöffel Speisestärke mit ins Kochwasser gibt.

Kartoffelknödel lassen sich gut formen, wenn man die Hände davor kurz in kaltes Wasser taucht oder mit Salatöl einreibt.

 

Für die Gesundheit:

Durch ihren hohen Basengehalt wirken Kartoffeln stark entsäuernd und helfen somit gegen Sodbrennen. Trinken Sie täglich über mehrere Wochen den frisch ausgepressten Saft einer rohen Kartoffel.

 

 

Für den Haushalt:
Wenn man Kartoffeln abgießt, sollte man das Wasser auffangen. Denn darin lassen sich wunderbar Besteckteile reinigen. Einfach einige Minuten darin liegen lassen, dann trocken reiben. (Danach als Blumendünger weiterverwenden.)

Gurken

März 12, 2014

Sie sind nicht nur als Salat lecker und Gesund ..

sie sind auch als Gemüse ein Hit und in der Schönheitspflege auch! Gurkensalat hat so seine Tücken bei empfindlichen Menschen.

So könnte es klappen: Die Gurke nach dem Schälen mit kochendem Wasser abbrüht, eiskalt abschrecken und dann erst in Scheiben schneiden.

Kümmel(Pulver) zu den gurken geben

Senf in das Dressing geben

Kerne aus der Gurke entfernen

Gurken nicht zu lange stehen lassen.

Besonders lecker schmeckt der Gurkensaft mit einem Schuss Zitronensaft und einen Eiswürfel.

 

Auch äusserlich kann man die Gurke vielfältig einsetzen.

Gurkenscheiben als Gurkenmaske zur Erfrischung der Gesichtshaut.

Der Gurkensaft hilft bei vielen  Hauterkrankungen. Einfach auftragen, einmassieren und antrocknen lassen.

Hilft bei kleinen Brandblasen, Sonnenbrand, Pickel, Flechten und schlecht heilende Wunden.

Honig

März 12, 2014

Honig ist ein von altersher bekanntes Heilmittel. Es gibt ihn in vielen verschiedenen Geschmacksrichtung von lieblich (Akazienhonig) bis herb (Tannenhonig). Honig kann flüssig oder cremig sein. Er kristallisiert bei langer Lagerung aus, ist aber auch dann noch verwendbar, wenn man ihn im Wasserbad vorsichtig erwärmt.

Honig hilft bei einer Erkältung, er lässt kleine Wunden schneller verheilen und ist ein gutes Mittel in der Schönheitspflege und im Wellnesbereich.

Neben Wasser und Zucker enthält Honig auch natürlich Mittel die Keime und Bakterien abtöten. Es gibt ca. 200 verschiedene, nachgewiesene Stoffe in Honig.

Das bekannteste Mittel (meist aus der Kindheit) Milch mit Honig. Es beruhigt und weckt im allgemeinen schöne Erinnerungen.
Beachtet werden sollte das die Milch nicht zu warm werden darf, ca. 35°C bis 40°C sind ausreichend. Der Honig sollte nativ / kaltgeschleudert sein.
Milch mit Honig hilft in den ersten Tagen bei der Erkältung, es stärkt die Abwehr. Die Wärme beruhig und kann beim Einschlafen helfen. Der Honig beruhigt auch den kratzenden, leicht entzündeten Hals recht gut.Gibt man noch eine Prise Zimt in die Mich wird die Wirkung verstärkt.

Mit Hilfe von Honig kann man einen wirksamen Hustensaft herstellen, dazu 1 Zwiebel klein Würfeln, in ein Schraubglas geben und mit Honig bedecken, Deckel drauf, kurz schüttel und ca. 12 Stunden im Kühlschrank stehen lassen. Bitte innerhalb von 7 Tagen verbrauchen.

In der Schönheitspflege ist er meist als Lippenpflegeprodukt bekannt.
Etwas (1 bis 2 Eßlöffel) Honig ins Badewasser gegeben sorgt dafür das die Haut nicht ausgetrocknet wird. ( Kleopatra badetet laut der Legende auch in Milch und Honig … sie sah das Ergebnis ohne das die Wissenschaft ihr es erklärt hat.)

Spröde Ellebogen und Knie werden mit Honigpackungen samtweich: dazu Honig dünn auftragen, einwirken lassen und mit lauwarmen Wasser vorsichtig abspülen. KEINE Seife verwenden!

Eine Maske aus einer pürieren Tomate und einen Esslöffel Honig sorgt für reine Haut im Gesicht , etwas mehr davon eignet sich auch zur Behandlung von Rücken und Dekolleté. So ergänzen Sie die wertvollen Inhaltsstoffe des Honigs um das Lycopin der Tomate, das Ihre Haut sehr wirkungsvoll reinigt.

Mit medizinischer Honig (als nicht mit dem aus dem Supermarkt !) lassen sich kleine Wunden behandeln, das hat schon Hippokrates von Kos gewusst und erfolgreich angewendet. Medizinischer Honig weist eine besonders hohe Konzentration von Methylglyoxal auf, einem wirksamem Antibiotikum. ( )

Honig kann auch bei Haut- / Fußpilz eingesetzt werden, durch seine antibakterielle Wirkung hilft er der Haut sich zu regenerieren und zerstört die Pilze.

Warzen lassen sich aus dem selben Grund ebenfalls mit Honig behandeln ( Wobei ich den Zwiebel-Honig-Saft dem reinen Honig vorziehe)

Ein Mittel bei leichten Sonnenbrand ist eine Magerquark-Honig Mischung, sie kühlt und der Honig bringt die Feuchtigkeit zurück in die Haut.

Auch bei Insektenstiche kann Honig helfen den Juckreitz zu lindern und die Schwellung schneller abklingen zu lassen.

Schnupfen, Husten

Februar 18, 2014

Halten die Symtome gleichbleibend stark länger als 7 Tage, kommen Schmerzen und/oder hohes Fieber hinzu, fühlen Sie sich sehr müde oder haben Sie den Verdacht das es etwas anderes ist: sollten Sie unbedingt einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen!

Schnupfen (Rhinitis)
Die Nase „läuft“ sonst sind keine weiteren Symtome vorhanden.

Schnupfen kann ganz unterschiedliche Ursachen haben:
*einen einfachen Schnupfen ( wie Kinder ihn schon mal gerne bekommen)
*Beginn einer Erkältung,Grippe
*eine allergiesche Reaktion auf Pollen oder ähnliches

Eine laufende Nase wird allerdings auch durch scharfe Dämpfe,
Ätherischeöle wie von Zwiebeln oder Meerrettich hervorgerufen,
auch kalter Wind erzeugt ein schnupfenähnliches Verhalten der Nase.
Und es gibt noch den Schnupfen der durch Medikamente ausgelöst wird.

Das Sprichwort: „Ein Schnupfen (eine Erkältung) dauert mit Medikamenten 7 Tage und ohne Medikamente eine Woche“ besagt schon das es nicht immer sinnvoll ist mit Medikamenten etwas so „banales“ zu behandeln!

Um den Schnupfen zu lindern und nicht unnötig darunter Leiden zu müssen gibt es die
Hausmitteln bei SCHNUPFEN:

*Mit Salzwasser Inhalieren, geht auch mit Kamillentee oder Pfefferminzöl o.ä. – ätherisches Öl bitte Vorsichtig dosieren, es könnete sonst die Augen reizen.
*Salzwasser in die Nase bringen – mit Spray oder einer Nasenspülung befeuchten Sie die Schleimhäute.
*Lüften Sie häufiger
*Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit: mit feuchten Tüchern oder einen Zimmerbrunnen, bzw. eine Schüssel mit Wasser
*Lutschen Sie (Zuckerfreie) Bonbon oder kauen Sie Kaugummi
*Essen Sie vermehrt Obst, möglichst der Saison oder Tiefgekühlt
*VIEL Trinken, Tee oder verdünnten Saft.
*Zwiebelsäckchen -dazu Zwiebeln kleinschneiden und in einen Waschlappen oder ähnliches stecken, neben das Bett legen
*Wenn sich Schnupfen ankündigt , die Nase mit etwas frischer ungesalzener Butter INNEN bestreichen
*Bei Schnupfen mit Natron gurgeln

Husten
Der Begriff Husten (lat. Tussis) bezeichnet das willkürliche oder aufgrund eines Hustenreizes über den Hustenreflex ausgelöste explosionsartige Ausstoßen von Luft, bei dem sich die Stimmritze öffnet und die durch den Hustenreiz ausgestoßene Luft eine hohe Geschwindigkeit erreicht.

Hustenstiller (Antitussiva) und Schleimlöser (Expektoranzien) sind auf pflanzlicher Basis (auch als Medikament mit synthetischen Wirkstoffen) verfügbar.
Als Heilpflanzen haben sich unter anderem Spitzwegerich und Isländisch Moos als Hustenstiller
sowie Efeu und Thymian als Hustenlöser bewährt.
Wenn Möglich als Tee, je mehr Flüssigkeit der Körper bekommt umso flüssiger wird der Schleim und desto besser lässt er sich aus der Lunge befördern.
Ein paar Komponenten für den Tee:
Anis -schleimlösend
Eibisch-reizlindernd
Fenchel-schleimlösend
Schlüsselblumen-Schleim verflüssigend

Hustenstiller und Hustenlöser sollten NIE zusammen genommen werden und auch nicht mit anderen Medikamenten. Fragen Sie im Zweifel einen Arzt,Apotheka oder Heilpraktiker!

*Der altbekannte Quarkwickel kommt vor allem bei Husten zum Einsatz, der gar nicht aufhören möchte. Magerquark auf ein Baumwolltuch geben: ungefähr in der Größe der Brust, das Tuch zusammenschlagen, auf die Brust legen und mit einen weiteren Tuch abdecken.

*Zitronenwickel, dafür die Zitrone in dünne Scheiben schneiden und dann wie Quarkwickel gauf die Brust lesen.

*Brustwickel mit Öl. Dazu wird meist Oliven- oder Mandelöl als Trägeröl verwendet. Auf einhundert ml. Trägeröl werden fünf bis sechs Tropfen ätherisches Öl gegeben. Bei verkrampfendem Husten ist Lavendelöl geeignet, zum Abhusten ist Eukalyptusöl geeignet, schleimlösend und hustenstillend wirkt Eukalyptusöl und eine schleimlösende, entzündungshemmende Wirkung hat Myrre. Das Öl leicht erwährmen und auf ein Baumwolltuch geben, auf die Brust legen und mit einem weiteren Tuch oder ähnliches fixiren.

*Kartoffelwickeln haben auch positive Wirkung bei Husten , wobei hier vor allem die langsame, kontinuierliche Wärmeabgabe als förderlich gilt. Die Kartoffeln werden weichgekocht, anschließend in einem Leinentuch eingeschlagen und zerquetscht. Um Verbrennungen zu vermeiden, sollte das Ganze noch kurz abkühlen (die Temperatur lässt sich gut mit den Händen kontrollieren) und kann dann auf die Brust aufgelegt werden.

*Säckchen mit Heublumen, das Säckchen wird über dem Wasserdampf erwärmt und auf die Brust gelegt. Gefüllte Sckchen gibt es fertig zu Kaufen.

Warzen

Februar 17, 2014

Bei Menschen mit einem geschwächten Immunsystem können sich die kleinen Plagegeister rasch ausbreiten und insbesondere an den Füßen hartnäckig halten. Im Regelfall trifft das bei Kinder, Schwangeren, chronisch Kranken und Senioren zu .

Vorbeugen ist immer besser als Heilen deswegen:
Immunsystem stärken und die Abwehrkräfte mobilisieren.

Schützen! Badeschuhe in öffentlichen Schwimmbädern, Sauna, Umkleiden u.ä. tragen. Immer das eigene Handtuch benutzen. Nach dem Schwimmen, dem Saunergang wenn machbar sofort Füße und Hände desinfizieren.

Und wenn die humanen Papillomaviren (HPV) die Füße oder Hände dann doch befallen haben: NICHT aufkratzen!
Das positive zuerst: Warzen sind lästig – in der Regel aber harmlos!
AUSSER! Die Warze sitzt nahe am Auge, an den Schleimhäuten oder im Genitalbereich! Dann IMMER zum Facharzt!

Das Aussehn einer Warze reicht von einen pünktschen bis hin zu großen Fläschen, sie treten einzeln oder in Gruppen auf, einige Warzen sind kleine Erhebungen, andere flach und tief in die Haut eindringend. Im Zweifel bitte einen HAUTarzt draufschauen lassen.

Oft verschwinden die Warzen von alleine wenn das Immunsystem sich erholt hat.
Hartnäckige Warzen lassen sich, vor allen bei kleineren Kindern, gut mit „Zauberformeln“ und ein bisschen tamtam vertreiben, denn der Glaube an die Selbstheilung ist sehr wirksam.

Wenn man nicht sehr Geduldig ist oder die Warze nicht von selber verschwinden will, was meistens an den Füßen der Fall ist, hier ein paar „sanfte“ Naturmittel:
* Vitamin-C-Kompressen. Mischen Sie hierfür ½ TL Vitamin-C-Pulver (Drogerie/“Gesundheitsabteilungen“ von Warenhäusern oder Apotheke, es gehen auch Kapseln die man öffnen kann) mit Wasser. Nehmen Sie eine saubere Kompresse oder ein sauberes Stück Baumwollgewebe (z.B ein ausrangiertes, in 2×2 cm zerschnittenes T-Shirt) und legen Sie es auf die Warze, fixieren Sie sie, wechseln Sie die Kompresse 2 x am Tag (Morgens und Abends). Wiederholen Sie das bis die Warze abgeheilt ist.

*Knoblauchöl, Teebaumöl, Echinacea, oder auch kanadischer Gelbwurz-Tinktur gibt es in Apotheken , z.T. auch in Drogerien. Hier die Kompfessen auf die Warze legen und die Tinktur Tröpfchenweise aufbringen, es geht auch hervorragend mit einem Wattestäbchen, dann Abdecken und fixieren.

*Bananenschale … in Stückchen schneiden und auf der Warze fixieren, alle 6 Stunden austauschen.

*Rizinus-Öl, das Öl auf die Warze brinen und (wenn möglich) verreiben

*Ringelblumensalbe, mehrmals täglich die Warze damit einreiben

*Wolfsmilch (gibt es in der Apotheke) mehrmals täglich die Warze damit behandeln

*Honig oder ein Gemisch aus Zwiebelsaft und Honig lässt warzen auch abheilen

Auf die gleiche Weise können auch Hühneraugen behandelt werden. Im Gegensatz zu den Warzen sind Hühneraugen „nur“ verdickte Hörnhaut meist auf Gelenken oder Knochen.

Homöopathie und Schüßler-Salze … befragen Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker!

Eine neuartige Therapiemethode, die weitgehend schmerzfrei verläuft, sehr wirksam ist und keine Narben verursacht, ist die Behandlung mit wassergefiltertem Infrarot-A-Licht, kurz WIRA.Fragen Sie dazu bitte Ihren Hautarzt oder Heilpraktiker!

Und dann gibt es noch die diversen Mitteln aus der Apotheke
*Clabin
*Duofilm
*Verrucid
*Warz-ab
*Wurzeltod
*Acetocaustin

Wartner (Kryotherapie) Vereisung der Warze

Und zum Schluss noch die

Alterswarzen

Alterswarzen sind fettige Wucherungen, die „wie auf die Haut aufgesteckt“ wirken. Sie besitzen eine hellbraune bis braun-schwarze Färbung, sind linsen- bis bohnengroß, rundlich oval und treten meist ab dem 50. Lebensjahr auf. Sie verursachen manchmal Juckreiz, in der Regel aber keine Beschwerden. Sie sind gutartige Hautwucherungen. Im Unterschied zu den anderen dargestellten Warzenarten entstehen Alterswarzen nicht durch Virusinfektion und sind auch nicht ansteckend.Sie lassen sich gut behandeln.

Blasenenzündung

Oktober 27, 2012

Das KÖNNTE ein Zeichen für eine Blasenentzündung sein:

Harndrang,

Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen,

krampfartige Unterleibsbeschwerden,

bei Kinder: Einnässen (wobei sie selten über Schmerzen klagen).

—–

Risikofaktoren:

Unterkühlung

falsche Hygiene (Zu häufiges Waschen, säubern mit nichtgeeigneten Reinigungsmitteln)

Schwangerschaft ,Geburt,Stillzeit,Wechseljahre  (Hormonschwankungen)

Imungeschwächte Personen (Säuglinge,Kleinkinder, chronisch Kranke, Senioren)

Personen die einen Eingriff an den Harnwegen hatten (Katheter, Blasenspiegelungu.ä.)

Personen mit Stoffwechselerkrankungen (Diabetis,Gicht u.ä.)

Personen die unter Harnabflusstörungen leiden (Harnsteine [bei Männern auch eine vergrößerte Prostata])

auch der Geschlechtsverkehr kann eine Harnwegsinfektion auslösen.

—-

Vorbeugend:

Um Darmkeime nicht in die Harnröhre gelangenzu lassen , putzen Sie den Po immer von vorne nach hinten ab und zeigen Sie Ihrem Kind diese Technik.

Nach dem Besuch des Schwimmbades beim Umziehen nasse Badekleidung ausziehen , auch dem Kind erklären warum es die nassen Sachen ausziehen muss! Im ausgekühlten Körper nisten sich leichter Keime ein.
Bei bekannter Anfälligkeit („schwacher Blase“) dafür sorgen, dass man sich immer warm ist, der ganze Körper sollte warm sein, damit er gut gegen Keime kämpfen kann.

Wenn es doch die Keime geschafft haben:
Viel Trinken, damit evtl. Keime schnell ausgespühlt werden können, Vitamine und Mineralstoffe helfen dem Körper ebenfalls.
Wer mag kann auch entsprechende Blasentees aus der Apoteke besorgen und Homöopathie unterstützen.

Sorgen Sie dafür das Sie häufig auf die Toilette gehen, auch wenn es unangenehm ist! Und legen Sie nach den Wasserlassen eine Wärmflasche zwischen ihre Beine.

Warmes Sitzbad mit Kamille wirken entspannend, Kinder lieben es in der Badewanne, bitte gut Abtrocknen und warm einpacken

Ansteigende Fußbäder , heisst das das Wasser langsam mit heisser werdenden Wasser aufgefüllt wird. Vorsicht bei Schwangeren ! Könnte Wehen fördern

Blasen-Kompresse mit Eukalyptusöl oder Meerettichkompressen , Vorsicht könnte Allergien auslösen!

—–

Bei

Fieber,

Blut im Urin,

Schwindel,

in der Schwangerschaft und

bei Kindern IMMER zum Arzt!

überwürztes retten

September 23, 2012

Soßen und Suppen, die zu salzig oder scharf geworden sind –
– mit Sahne, Joghurt oder Sauerrahm binden
– Gemüse, Kartoffeln zufügen und fein pürieren
– etwas Zucker oder Honig zufügen

-eine Brotrinde  mitkochen

-Backpflaumen mitkochen

-ein Eiweiß in der heißen Speise gerinnen lassen und rausholen

Gemüse –

in einer hellen Soße servieren

Kartoffeln –

-abschütten, mit neuen Wasser versehen und eine rohe, geschälte Kartoffel mitkochen (oder Kartoffelpüree mit Milch daraus herstellen )

Nudeln-

– mit warmen Wasser abwaschen

– in Soße servieren

Frikadellen / Buletten /Fleischpflanzerl/ Klops

September 23, 2012

Frikadellen schmecken viel würziger, nimmt man für den Fleischteig statt Semmelbröseln zerbröselte Kartoffelchips.

Frikadellen werden würziger, weicht man für den Fleischteig kein helles Brötchen vom Vortag, sondern Schwarzbrot ein.

Frikadellen schmecken besonders Würzig werden sie vor dem Braten in Schinken oder Speckscheiben  gewickelt

Wird in die Fleischmasse geriebener Käse gewischt erhalten die Frikadellen eine besondere Note

Zu überwürzten Hackfleischteig kann man mit Kartoffelpürrepulver oder Haferflocken retten.

Sind die überwürzten Frikadellen gebraten: in Wasser aufkochen oder als Hackfleischsoße oder (in Scheiben geschnitten) in einen Auflauf verwerten,

Auch gefüllte Paprika kann man mit den kleingemachten Hackfleisch und Reis als Gericht noch genissen

Die gebratenen, überwürzten Frikadellen können auch als Grundmasse für neue Frikadellen dienen