Posts Tagged ‘Sonnenbrand’

Gurken

März 12, 2014

Sie sind nicht nur als Salat lecker und Gesund ..

sie sind auch als Gemüse ein Hit und in der Schönheitspflege auch! Gurkensalat hat so seine Tücken bei empfindlichen Menschen.

So könnte es klappen: Die Gurke nach dem Schälen mit kochendem Wasser abbrüht, eiskalt abschrecken und dann erst in Scheiben schneiden.

Kümmel(Pulver) zu den gurken geben

Senf in das Dressing geben

Kerne aus der Gurke entfernen

Gurken nicht zu lange stehen lassen.

Besonders lecker schmeckt der Gurkensaft mit einem Schuss Zitronensaft und einen Eiswürfel.

 

Auch äusserlich kann man die Gurke vielfältig einsetzen.

Gurkenscheiben als Gurkenmaske zur Erfrischung der Gesichtshaut.

Der Gurkensaft hilft bei vielen  Hauterkrankungen. Einfach auftragen, einmassieren und antrocknen lassen.

Hilft bei kleinen Brandblasen, Sonnenbrand, Pickel, Flechten und schlecht heilende Wunden.

Sonnenbrand

August 18, 2012

Es hilft wenn Sie die betroffenen und geröteten Stellen mit Joghurt oder Quark ( auch mit Honig verrührt) bestreichen. Das entspannt die Haut und mindert die Schmerzen.

Auch mit dem Saft von frischen Zitronen oder Limetten werden die Schmerzen gelindert.

Die betroffenen Stellen mit Tüchern kühlen, die vorher mit einer (isotonischen) Kochsalzlösung getränkt worden sind.

Trinken Sie viel Mineralwasser oder Fruchtsaft mit Mineralwasser gemischt oder lauwarmen Tee.

Aloe Vera-Gel (ohne Duftzusätze)(wer eine Pflanze davon zur Hand hat: ein Blatt abschneiden und den austretenden Saft auf die Verbrannt Stelle geben) hat sich ebenfalls sehr bewährt.

Legen Sie einen oder mehrere aufgekochten Beutel von schwarzem Tee auf (den Tee lauwarm trinken).

Tragen Sie einen Sud oder eine Tinktur von Eichenrinde auf (die Gerbstoffe helfen der Haut).

Und verwenden Sie lieber wasserhaltige als fetthaltige Produkte. Wasser kühlen die Haut besser und verklebt die Poren nicht.

Sie können auch frische Gurken-, Tomaten oder Kartoffelscheiben auf die brennenden und geröteten Hautstellen legen.

Mischen Sie handwarmes Wasser und Essig im Verhältnis 2 : 1 tränken Sie ein sauberes Tuch mit dieser Lösung und legen Sie dieses auf die verbrannte Haut.

Petersilie gründlich waschen, in größere Stücke zerschneiden, so daß Saft austreten kann und die Hautstellen damit belegen.

Ein handwarmes Molkebad (8 El Molkepulver in eine halb volle Badewanne) in dem man ca. 20 Minuten badet hilft die Haut zu entspannen, nicht abtrocknen.

UND GANZ WICHTIG: bei sehr starker Sonnenbrand: GEHEN SIE ZUM ARZT =

  • Rötung mit starken Schmerzen
  • Erbrechen und Übelkeit
  • Blasenbildung
  • Wenn Kinder oder Babys einen Sonnenbrand bekommen haben
  • Kopfschmerzen
  • Nackensteifigkeit